Outdoorbekleidung

Outdoorbekleidung

Maier Sports Herren

(48 Artikel)
Maier Sports Herren

Maier Sports Damen

(57 Artikel)
Maier Sports Damen

Maier Sports Online Shop: Outdoorbekleidung in allen Größen

Outdoor beginnt vor der Haustür. Es geht darum, die Natur und das Erleben im Freien zu genießen. Um Bekleidung, die in unterschiedlichen Situationen funktioniert, die vor Wind, Wetter und Sonne schützt. Outdoor soll überall Spaß machen. Damit das so ist, hat Maier Sports Outdoorbekleidung mit verschiedenen Schwerpunkten Kreiert. In unserem Maier-Sports Onlineshop bieten wir Ihnen Sport- und Freizeitbekleidung in einer Größenauswahl die keine Wünsche offen lässt: Große Größen, Kurzgrößen und Langgrößen sowohl für Damen wie Herren.

Lexikon der Maier Sports Funktionen

Wasserdicht

Membranen oder Beschichtungen sorgen dafür, dass durch den Oberstoff keine Feuchtigkeit von außen nach innen dringen kann. In welchem Maß das Material wasserdicht ist, drückt die sogenannte Wassersäule aus. Sie misst die Wasserdichte eines Materials und wird in mm gemessen. Das bezeichnet die Wasserhöhe in Millimetern, die theoretisch auf einem Quadratzentimeter des Laminates oder des beschichteten Oberstoffs stehen könnte, ohne dass Wasser hindurch dringt. Je höher die gemessenen Werte, desto dichter ist das Material. Die Maier Sports mTEX-Produkte weisen je nach Einsatzgebiet eine Wassersäule von 3.000mm, 5.000mm, 10.000mm und 20.000mm auf und halten den Körper alle absolut trocken. Laut DIN-Norm gelten Stoffe mit einer Wassersäule ab 1.300mm als wasserdicht, darunter als wasserabweisend.

Winddicht

Bläst kalter Wind durch die Kleidung, wird das Mikroklima zwischen Haut und Kleidung zerstört. Der Körper kühlt aus und die Temperatur wird kälter empfunden (Windchill-Effekt). Um diesen zu ermitteln, muss neben der tatsächlichen Temperatur die aktuelle Windgeschwindigkeit und die Luftfeuchtigkeit berücksichtigt werden. So verwandeln sich +10°C bei einer Windgeschwindigkeit von 40 km/h in kalte –1°C. Die bei Maier Sports verwendeten Membranen und hochwertigen Micro-Polyester sowie Polyamid-Oberstoffe lassen dank ihres feinen Garns und der dichten Webung keinen Wind eindringen. So bleibt der Körper warm, bei jedem Wetter.

Atmungsaktiv

Genauer: Wasserdampfdurchlässig. Denn Materialien, die atmungsaktiv sind, besitzen die Fähigkeit Wasserdampf durchzulassen. Steigt die Körpertemperatur über die durchschnittlichen 37°C, wird die überschüssige Wärme in Form von Schweiß (Wasserdampf) nach außen abgegeben. Bleibt der Schweiß zu lange in der Kleidung, kann es durch Einwirkung von Wind zur Unterkühlung kommen. Daher spielt der Wasserdampfdurchgangswert bei Funktionsbekleidung eine essentielle Rolle. Der MVTR-Wert (Moisture-Vapor-Transmission-Rate) gibt die Atmungsaktivität an. Er besagt, wie viel Milligramm Wasser innerhalb von 24 Stunden durch einen Quadratmeter des Materials verdampfen können (mg/m²/24h).

UV-Schutz

Schädliche UV-Strahlung ist ein Auslöser für Hauterkrankungen und vorzeitige Hautalterung. Durch diesen nahezu 98%-igen Sonnenschutz nach australischem Standard können schädliche Strahlen nicht durch die Kleidung dringen. Eine Schädigung der Hautzellen – auch bei stundenlangem Sport in der prallen Sonne – ist dadurch ausgeschlossen. Das Besondere: Der Schutz wird nicht durch chemische Prozesse, sondern durch eine besondere Kräuselung des Garns und der daraus resultierenden Dichte des Stoff es erreicht und gewährleistet so eine optimale Hautverträglichkeit. Ein weiterer Vorteil dieser Technik: Auch nach mehrmaligem Waschen verliert das Material seinen UV-Schutz nicht.

Elastisch / Bi-elastisch

Ein Material ist elastisch, wenn es eine spezielle Faser- und Gewebestruktur besitzt, die eine gewisse Dehnung zulässt (mechanical stretch), oder es aus elastischen Fasern besteht. Elastische Fasern sind nicht aus einem Stück, sondern aus vielen Polyurethan-Elementen. So können sie sich um mindestens das Dreifache der ursprünglichen Länge ausdehnen und kehren nach Spannungsverlust wieder auf die Ausgangslänge zurück. Beide Formen von elastischem Material setzt Maier Sports konsequent ein und garantiert dadurch größtmögliche Bewegungsfreiheit. Außerdem sorgen Elastizität und Rücksprungkraft für eine ausgezeichnete Formbeständigkeit des Materials auch nach häufigem Waschen. Produkte mit elastischen Garnen sind zudem pflegeleicht, da sie deutlich weniger knittern. Elastische Garne werden bei Sportbekleidung vorrangig bei körpernahen Schnitten eingesetzt – entweder vollflächig oder partiell, an ergonomisch geeigneten Stellen.

Schnelltrocknend

Schnelltrocknende Fasern sind Kunst- bzw. Microfasern – meist Polyester oder Polyamide. Die schnelltrocknende Eigenschaft haben diese Materialien der Tatsache zu verdanken, dass sie nur das 0,8-fache (PES) bzw. das 3,5-fache (PA) ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen können. Baumwolle kann sich dagegen mit bis zu 20% des Eigengewichts vollsaugen und trocknet daher nur langsam. Diese Funktion schnelltrocknender Fasern verhindert ein Auskühlen des Körpers durch Verdunstungskälte und sichert einen angenehmen Tragekomfort. Bei jedem Wetter.

Antismell

Schweiß an sich riecht nicht. Der unangenehme Geruch entsteht durch Bakterien auf der Haut und deren Ausscheidungsprodukten. Eine spezielle Beschaffenheit des Stoff es vermindert die Bakterienbildung, wodurch die behandelten Stoffe auch bei längerem Tragen weniger Geruch annehmen. Neu ist der Einsatz von Silber als natürliches antibakteriell wirkendes Medium in oder um die Fasern.

Superleicht

Materialien, die von Maier Sports mit superleicht ausgezeichnet werden, sind – wie der Name sagt –extrem leicht. Der Vorteil: Man spürt die Bekleidung kaum auf der Haut. Das leichte Gewebe ist luftdurchlässig und bildet somit weniger Wärmerückhalt. Folglich schwitzt man darin weniger, egal bei welchem Wetter.

Strapazierfähig

Materialien bzw. Gewebe sind dann besonders strapazierfähig, wenn sie eng gewebt sind, aus dickeren Garnen bestehen, die Garne eine spezielle Eigenschaft besitzen oder es sich um höher gedrehte Garne handelt. Strapazierfähige Materialien machen gerade im Outdoorbereich z.B. bei Wanderhosen Sinn, da sie hier besonders oft gefordert werden.

Pflegeleicht

Als pflegeleicht werden Textilien bezeichnet, die einfach gewaschen (z.B. bei 30°C) und nicht oder nur wenig gebügelt werden müssen. Diese Eigenschaft ist ein Vorteil, den in der Regel Kunstfasern besitzen. Sie sind leicht zu waschen und nehmen beim Trocknen wieder ihre ursprüngliche Form an. Das spart Zeit und Arbeit.

Ventilation

Unterarm-, Hosenbein- bzw. Taschenventilation erlaubt, dass erhitzte Luft schnell und bequem nach außen zirkuliert und somit keine Stauwärme entsteht. Das gewährleistet höchsten Wohlfühleffekt. Außerdem wird ein Überhitzen des Körpers verhindert. Bei Maier Sports gibt es Ventilationssysteme in Jacken und Hosen.

Verschweißte Nähte

Durch das Nähen mit der Nadel wird die Beschichtung oder die laminierte Membran der Funktionskleidung verletzt. Dies hat zur Folge, dass die Fläche insgesamt nicht mehr wasserdicht ist. Daher ist es notwendig, alle Nähte anschließend mit einem Tapeband zu verschweißen. Nur so kann absolute Wasserundurchlässigkeit gewährleistet werden. Bei Maier Sports sind bei allen mTEX-Produkten – also bei allen Jacken- und Hosenmodellen im Outdoor- und Skisegment, die mit mTEX gekennzeichnet sind – sämtliche Nähte verschweißt und somit absolut wasserdicht.

Wasserabweisender Reißverschluss

Wasserabweisende Reißverschlüsse verhindern großteils ein Eindringen von Wasser durch den Reißverschluss ins Innere der Textilie. Damit aus einem Standard-Reißverschluss ein Wasserabweisender wird, passiert folgendes: Der Standard-Reißverschluss wird umgedreht. Dadurch liegen die Trägerbänder näher beieinander. Auf die Trägerbänder wird eine PU-Beschichtung (Polyurethan) aufgetragen, die wasserdicht ist. Damit sich der Reißverschluss öff nen und schließen lässt, ist er mit einem speziellen, sogenannten Back Side-Schieber ausgestattet. Der Reißverschluss kann deshalb nur als wasserabweisend, bezeichnet werden, da durch den schmalen Spalt zwischen den Trägerbändern bei einer Dauerberegnung unter Umständen immer noch kleine Mengen Wasser hindurchdringen können.